DAS PROJEKT “ERNEUER:BAR” 

Wenn der Mixer nicht mixt, das Hemd keine Knöpfe und der Stuhl nur noch drei Beine hat – das Dilemma mit streikenden oder defekten Alltagsgegenständen kennt jede_r. Mit dem Projekt „Erneuer:Bar“ gibt es eine Alternative zum Wegwerfen – ein Reparatur-Café. Die Erneuer:Bar ist ein Projekt des Jugendwerk der AWO in Fulda. Als sogenanntes Reparatur-Café, dessen Konzept sich bereits weltweit etabliert hat, werden in der Erneuer:Bar nicht-kommerzielle Reparaturveranstaltungen stattfinden. Dabei können alle Interessierten kostenlos und unter ehrenamtlicher Anleitung erfahrener „Repairer“ ihre defekten Geräte reparieren, auf Entdeckungsreise durch das Innenleben ihrer Alltagsgegenstände gehen und sich in gemütlicher Caféatmosphäre austauschen.

,,Die jährliche Entsorgungsrate von Elektroaltgeräten beträgt in Deutschland circa 1 Million Tonnen und ist somit so schwer wie 333 333 Elefanten.”

Aber es geht auch um die Art und Weise, wie wir mit den Dingen umgehen, die uns im Alltag umgeben. Die Produktgenerationen werden kurzlebiger, immer wieder ist die Rede von sogenannter „geplanter Obsoleszenz“, also dem bewusst herbeigeführten Verschleiß von Produkten, und der jährlich produzierte Elektroschrott in Deutschland wiegt so viel wie 333.333 Elefanten – das alles regt doch zum Nachdenken und Handeln an. In der Erneuer:Bar möchten wir solchen Phänomenen  gezielt entgegenwirken. Sicher ist, Nachhaltigkeit funktioniert nur im Austausch miteinander. Deshalb freuen wir uns, in der Erneuer:Bar mit Caféatmosphäre und allerlei Werkzeug in einer offenen Werkstatt einen Raum geschaffen zu haben, in dem Menschen generationsübergreifend und mit ihren individuellen Fähigkeiten voneinander lernen und sich gemeinsam für eine saubere Welt einsetzen können.